Über mich

Hallo,

das bin ich 🙂

P1080637

 

Wie hier im Wintergarten gibt es auch im übrigen Garten eigentlich immer etwas zu tun.

Oftmals ergeben sich viele Dinge mehr zufällig, so war auch meine Leidenschaft für Exoten lange Zeit verborgen, obwohl ich schon im Jugendalter einige Agaven hatte.
Wir haben nun schon seit einiger Zeit diesen Garten, aber dieser wurde anfangs mehr klassisch gefüllt mit Bäumen, Sträuchern und Rasen.
Eine geschenkte Agave machte jetzt den Neuanfang, aber auch das war noch kein Auslöser, sondern später wurde mir ein „Kaktus“ geschenkt, der sich später aber auch als Agave entpuppte, und zwar war dies eine Agave victoria reginae. Dies machte mich neugierig und ich begann Agaven zu sammeln.
Eine Reise nach Vancouver 2007 brachte mich auf Palmen, und zwar werden dort Washingtonias im Freien gehalten, obwohl der Breitengrad in Kanada dies nicht vermuten läßt. In Sichtweite sind Skigebiete, aber die Pazifiknähe hält die Winter dort relativ mild.
Genau dies war auch mein Argument, um Palmen im Garten zu pflanzen, denn unser Standort in der Nähe von Kiel ist auch im Winter relativ mild, die Ostsee ist zwar bekannt für einen steifen Ostwind im Winter, aber die Tiefsttemperaturen sind selten unter -15°C. Es dauerte also nicht lange, da hatte ich auch die ersten Trachycarpus fortunei im Garten gepflanzt, Washingtonias, Phoenixpalmen etc. wurden dann immer mehr.
Der Begriff „winterhart“ bei Bananen (Musa basjoo) und diversen Yuccas ließ die Sammlung dieser Exoten schnell anwachsen.
Auf diesen Seiten möchte ich fortsetzen, wie sich unser Garten entwickelt, welche Pflanzen hinzukommen oder durch Platzmangel bzw. Wetterextreme wieder verschwinden, auf jeden Fall ist das Thema Winterschutz immer im Hintergrund dabei, denn die Exoten brauchen im Winter Platz. Wintergarten und Gewächshaus sind 2009 und 2013 dazu gekommen, um im Winter die Zöglinge unter zu bringen. Es sind zwar Trachys und Yuccas ausgepflanzt, aber einige strenge Winter haben doch für ein gewisses Umdenken gesorgt. Es wird nicht mehr so leicht ausgepflanzt. Der Aufwand, die Pflanzen durch den Winter zu bringen, ist doch schon erheblich.

Viel Spaß beim Durchstöbern der Seiten

Artur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.